Seminare

zum Wesentlichen

Das Atman-Projekt

 

„Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.“ (John Ruskin)

 

Schattenarbeit bedeutet, mich im Spiegel der Welt zu erkennen. Dazu ist es wichtig zu verstehen, dass neben der bewussten, „lichten“ Seite unserer Persönlichkeit, die wir „Ich“ nennen, auch jene unbewusste, „dunkle“ Seite des Schattens, wie die Jungsche Psychologie die verleugnete und verdrängte Seite unserer Seele nennt, zu uns – zu unserer Ganzheit – gehört: In Allem, was mich ärgert und empört, aber auch in Allem, was mich anzieht und begeistert – begegne ich immer nur mir und meinen eigenen Projektionen, meinem unbewussten Schatten: der Summe meiner ungelebten Möglichkeiten! Erst wenn ich im „Spiegel der Welt“, in meinen Konflikten und Sehnsüchten, meine eigenen unbewussten Schattenseiten entdecke und staunend ihre Kostbarkeit für mich begreife, erst dann kann ich meine unbewusste Selbstsabotage beendenund das gewaltige Potential meiner Möglichkeiten und Gaben erahnen.

Ziel des Atman-Projekt ist es, jenen Perspektivwechsel zu ermöglichen, der die Basis schafft für Selbsterkenntnis, Veränderung und Lebenslust. Schattenarbeit ist der Schlüssel zu einem erfüllten Leben!

Die offenen Seminare

Das Seminarangebot für Menschen, die sich danach sehnen aus vollem Herzen zu leben – stark, frei und selbstbestimmt.
Version 2
Die Reise, die man Leben nennt – Die Stufen der Selbstentfaltung

Das Seminar zeigt Ihnen auf, dass die Ereignisse Ihres Lebens keinen bloßen Zufallscharakter haben, sondern dass jeder persönliche Lebensweg, sich in zeitlosen Stufen und Zyklen entfalten und zu individueller Erfüllung führen will. Wer Kenntnis von den Stufen der Selbstentfaltung hat, kann verstehen, wie sich die unterschiedlichen Handlungsstränge eines Lebens doch sinnvoll ergänzen und dass, trotz vieler Beschwernisse, jedem Leben eine ureigene Bestimmung innewohnt. Mit dem in diesem Seminar vermittelten Wissen öffnet sich ihr Weg. Denn: Verstehen ist alles! Dieses Seminar ist auch ein Muß, für alle, die andere Menschen auf ihrem Lebensweg begleiten wollen!

Seminargebühr: 275,00 € (ab 2019: 350,00 €)
Seminartermin: 07.-09.12.2018
Weitere Termine und ausführliche Beschreibung: Hier!

Dieses Seminar ist auch eines der beiden Zugangsseminare für „Das Atman-Projekt“.

Version 3
Der köstliche Schatten – Augen auf! Die Welt ist dein Spiegel!

In Allem, was Dich ärgert und empört, aber auch in Allem, was Dich anzieht und begeistert – begegnest Du immer nur Dir selbst, Deinen eigenen Projektionen, Deinem unbewussten Schatten! Augen auf! Die Welt ist Dein Spiegel! Erst wenn Du im „Spiegel der Welt“, in Deinen Konflikten und Sehnsüchten, Deine eigenen unbewussten Schattenseiten entdeckst und staunend ihre Kostbarkeit für Dich begreifst, erst dann kannst Du das gewaltige Potential Deiner Möglichkeiten und Talente erahnen. Ziel des Seminars ist es nun, diese verborgenen „köstlichen“ Fähigkeiten in Dir zu befreien, die die Voraussetzung schaffen für Ganzheit, Lebensfreude und letztlich Lebenssinn.

Seminargebühr: 350,00 € (ab 2019: 350,00 €)
Seminartermin: 04. – 06.01.2019
Weitere Termine und ausführliche Beschreibung: Hier!

Dieses Seminar ist auch eines der beiden Zugangsseminare für „Das Atman-Projekt“.

Back view of a couple walking and holding hands on the sand of a beach at sunset
Wirklich lieben – Die verborgenen Mechanismen in Liebe und Partnerschaft erkennen

Sie wünschen sich eine Partnerschaft mit mehr Leichtigkeit, mehr Humor, mehr Verständnis, mehr Tiefe und mehr Begeisterung füreinander? Dann geht es Ihnen wie fast allen Menschen! Die Vorgänge, die Beziehung prägen, sie aufblühen oder sie an Konflikten zerbrechen lassen und sogar verhindern, sind nie zufällig! Sie folgen einfachen und tiefgreifenden Mechanismen! Solang uns diese Mechanismen rätselhaft bleiben, werden wir unbewusst – über kurz oder lang – genau das zerstören, was uns wertvoll ist: die tiefe Liebe eines Menschen. Nun, wir können uns damit abfinden oder hoffen, dass es irgendwie und irgendwann… vielleicht von selbst …oder in der nächsten Beziehung…
oder… wir beginnen jetzt!

Seminargebühr: 275,00 € (ab 2019: 350,00 €)
Seminartermin für 14.12.-16.12.2018
Weitere Termine und ausführliche Beschreibung: Hier!

Das Atman-Projekt: 

Für Festentschlossene: Aufbauend auf den offenen Seminaren geht es ab hier in der geschlossener Gruppe weiter
Picture of diamond, beautiful sparkling shining round shape emerald image with reflective surface. High quality real 3D render brilliant jewelry stock image. Best Used for design and big posters..
Das Atman-Projekt: Die unbeschreibliche Reise zu dir selbst!

Atman – das ist das individuelles Selbst, der Kern der Existenz. Um nicht weniger geht es im Atman-Projekt: Eine Ausbildungs- und Seminarreihe, die den zentralen Fragen des Lebens auf den Grund geht. Wertvoll für alle, die ihr Leben auf den Punkt bringen wollen sowie für Therapie-, Lehr-, Heil-, Pflege-, Sozial-, Beratungs- oder Coaching-Berufe und Führungskräfte die durch tiefe Erfahrung ihre Kompetenz erweitern möchten. Sie wissen, dass jeder seinen Klienten, Schülern oder Mitarbeitern nur zumuten kann, was er selbst bereit ist zu tun!

Wer die innersten Sinnzusammenhänge seines Lebens verstehen will, wer sich seinem Wesenskern, dem tiefsten Inneren nähern will, der muss „hinter den Vorhang“ schauen! Warum Menschen das tun wollen? Weil sie ihre Begeisterungsfähigkeit und Sinnhaftigkeit verloren haben, weil sie spüren, dass in ihnen weit mehr steckt, als sie bisher ausleben können… Kurz: Weil sie ihr Leben aus vollem Herzen leben wollen – stark, frei, selbstbestimmt.

Seminargebühr: 275,00 € je Seminar
Seminartermin: ab dem 22.-24.02.2019

Stufe I: Teilnahme an den Seminaren „Die Reise, die man Leben nennt“ und „Der köstliche Schatten“
Stufe II: 22.-24.02.19 / 12.-14.04.19 / 21.-23.06.19 / 09.-11.08.19 / 18.-20.10.19 / 13.-15.12.19
Stufe III: 31.01.-02.02.20 / 20.-22.03.20 / 08.-10.05.20 / 26.-28.06.20 / 14.-16.08.20 / 02.-04.10.20 / 20.-22.11.20

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Ausführliche Beschreibung und alle Termine: Hier!

Die Vorträge

Die unverbindliche Gelegenheit Schattenarbeit kennenzulernen
Die Vorträge Die unverbindliche Gelegenheit Schattenarbeit kennenzulernen www.schattenarbeit.jetzt
Informationsabend zu den Seminaren

Der ca. 90-minütiger lebendige Vortrag zur Schattenarbeit. Jeder Abend ist einem Seminar-Thema gewidmet. Dies ist die unverbindliche Gelegenheit reinzuschmecken und erste Impulse mitzunehmen. Die Teilnahmegebühr ist nach eigenem Ermessen. Zur Anmeldung bitte ich um die Nutzung des Kontaktformulars auf dieser Seite. Der Veranstaltungsort ist mein Studio: Strohgasse 2, 53545 Linz am Rhein.

27.09.2018 18:30 bis 20.00 Uhr „wirklich lieben“
30.10.2018 18:30 bis 20.00 Uhr „Die Reise, die man Leben nennt“
18.12.2018  18:30 bis 20.00 Uhr „Der köstliche Schatten“

Zur Anmeldung

Anmeldung zu den Seminaren – oder es sind noch Fragen offen:
Kontaktformular:

Ihr Name (erforderlich)

Ihre Email (erforderlich)

Es geht um: (erforderlich)

Ihre Nachricht (zur Seminaranmeldung bitte vollständige Adresse, Telefonnummer und Geburtsdatum ergänzen)


Und noch einmal gegen Spam (erforderlich)

Zu den Neuigkeiten

Bleibe in Kontakt und erhalte regelmässig alle Informationen und Termine:
Newsletter:
Neuigkeiten rund um die Schattenarbeit – Seminartermine, Vortragsabende und Hinweise zur Teilnahme an der geschlossenen Atman-Gruppe oder einfach im Kontakt bleiben …
Klicke hier, wenn sie den Newsletter zur Schattenarbeit erhalten möchten.
Es ist jederzeit möglich, die Informationen abzubestellen.

Weitere Informationen

Ergänzend, vertiefend oder einfach mal stöbern: Das nachfolgende Menü enthält weitere Informationen

Was macht Sinn? Was soll sein?

Nun, Ich lade dich zu Perspektivwechsel und tiefen Einsichten ein.
Sie führen zu Objektivität und Klarheit.
Objektivität und Klarheit ermöglichen Veränderung.
Tiefe Einsichten führen auch zu Eindeutigkeit, Entschiedenheit und kompromissloser Konsequenz.
Woran man Menschen erkennt, die diesen Schritt wagten?
Sie haben Antworten!…und sie haben Begeisterung,
sie haben Mut und sie haben einen klaren Standpunkt,
sie haben einen unabhängigen Kurs und sie haben einen hohen Grad an Lebendigkeit,
der aus dem Wesentlichen schöpft.
Schon von beginn meiner Selbstständigkeit an, war es mein Herzensthema, offene Seminare zu geben. Warum? Weil die Arbeit im Businessbereich (siehe www.mavari.de) immer an seine natürliche Grenze kommt: Dort wo Persönlichkeit und Rollenoptimierung enden  und es um den Menschen als Ganzes geht. Hier endet der Auftrag für Firmen und hier beginnt die Verantwortung des Einzelnen. Für jene ein Angebot zu schaffen, die spüren, dass die Reise weitergeht, dass es noch vieles zu entdecken gibt, so viel Reichtum in uns selbst liegt, dass war mein Wunsch – auf der Grundlage meiner eigenen Erfahrung.

 

Vor über 10 Jahren begegnete ich Michael Weiß. Das war zu einer Zeit, als ich schon diverse Weiterbildungen und Ausbildungen in der Führungs- und Persönlichkeitsentwicklung sowie im Coaching abgeschlossen hatte. Was mich bereits im ersten Seminar begeisterte war, dass es konkret auf den Punkt kam, es gab Antworten und das, was viele vergebens versuchen, wird zu einem Erleben, einer Erfahrung. Also blieb ich und absolvierte die Ausbildungsreihe „Das Atman-Projekt“. Danach begleitete mich Michael weiter durch meine Themen, Krisen und Herausforderungen – mehr und mehr zu mir selbst. 

 

Vor rd. 30 Jahren begründete Michael Weiß das Atman-Projekt und begleitete als Seminar- und Studienleiter viele hundert Teilnehmer auf ihrem Weg. Diese Arbeit wird von mir weitergeführt… und durch Michael – auf seine Weise – begleitet. Desillusionierung und unbedingte Ehrlichkeit zu sich selbst, liegen mir sehr am Herzen, um Stück für Stück der eigenen Wahrheit immer näher zu kommen. Die dazu notwendigen Voraussetzungen – so glaube ich fest – sind Mut, Offenheit, Vertrauen und Humor. Die Schmerzen auf diesem Weg zu mehr Erkenntnis und Wahrheit gehen auch an mir nicht kampf- und spurlos vorüber. Manchmal bin ich nur ein kleines Stück voraus. Mich um dieses kleine Stück voraus immer wieder zu bemühen, ist nach meiner Auffassung die Herausforderung meines Tuns.

 

Über mich gibt es nicht viel Persönliches zu sagen! Nur live und direkt! Denn das eigentlich Spannende ist die Interaktion, das Geschehen in den Vorträgen, Seminaren und Einzelgesprächen selbst! Es macht mir große Freude zu spüren, welche Möglichkeiten und Talente in meinem Gegenüber schlummern, und es macht mir noch größere Freude, diese Gaben im anderen zu erwecken. Denn jeder Mensch sollte sich von seinen Gaben und seiner inneren Stimme leiten lassen und aus tiefer Intuition heraus sein Leben gestalten.

 

Begeisterungsfähigkeit, ein hoher Grad an Lebendigkeit, aber auch tiefgründige Gelassenheit – und unbedingte Ehrlichkeit zu sich selbst sind mir dabei ein großes Anliegen, liegen mir sehr am Herzen, um Stück für Stück der eigenen Wahrheit und dem inneren Feuer immer näher zukommen. Die dazu notwendigen Voraussetzungen – so glaube ich fest – sind Mut, Offenheit, Vertrauen und unbedingt Humor.

 

Und eines noch..

Worte bleiben immer am Ufer.

Deshalb lade ich Dich ein. Komm und sieh selbst!

Marcus van Riet

„Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.“ (John Ruskin)

 

Manchmal kommen wir an einen Punkt unseres Lebens zum Stehen, wo es dunkel ist und wo wir nicht mehr weiter wissen, wo uns die Orientierung, die Kraft und Energie fehlt und wir uns fragen… Warum? Was stimmt nicht mit mir? Was mache ich falsch? Bin ich zu sensibel? Warum kann ich nicht glücklich sein? Wie geht es weiter? Wo will ich überhaupt hin? Was ist mein Weg?

 

Krise als Chance: Das Seminarangebot für Menschen in der Krise…

… die sich danach sehnen, aus vollem Herzen zu leben – stark, frei und selbstbestimmt.
… die ihre Schwierigkeiten mit der eigenen Entwicklung endlich durchschauen und dann ihre Konflikte in Partnerschaft und Beruf lösen wollen.
… die die Muster und Sinnzusammenhänge ihres Lebens verstehen wollen und
… die sich die wesentlichen Fragen stellen wie: Was kann ich sein? Was ist meine Lebensaufgabe? Welchen Sinn hat mein Dasein?

Ziel dieses Seminarangebotes ist es nun, den Teilnehmern jenen Perspektivwechsel zu ermöglichen, der die Basis schafft für Selbsterkenntnis, Veränderung und Lebenslust.

 

Sinnfindung: Womit es meist anfängt!

Manchmal kommen wir an einem Punkt unseres Lebens zum Stehen, an dem wir einfach nicht mehr weiter wissen: im Beruf, in der Partnerschaft oder in der eigenen Entwicklung. Wir spüren vielleicht, auf der Stelle zu treten, im Kreis gegangen zu sein, oder den Sinn, die Hoffnung, den Glauben, die Liebe, die Lebenskraft und Lebenslust zu verlieren. Konflikte am Arbeitsplatz und Einsamkeit können die Krise dann noch zusätzlich verdunkeln. Oder urplötzlich und wie „aus heiterem Himmel“ verspüren wir eine tiefe innere Leere in uns, verbunden mit der Frage „Das kann doch nicht alles gewesen sein?!“ Wir spüren dann oft die ganze Last der Probleme, die uns Energie und Lebensfreude nimmt, und wir würden gerne einfach die Umstände ändern, oder die Menschen, die damit zu tun haben. Vielleicht wünschen wir uns auch, selbst anders zu sein, um uns so verhalten zu können, wie wir es gern tun möchten, aber nicht schaffen. Und wir fragen uns…
… Warum bin ich so wie ich bin?
… Bin ich so „richtig“, wie ich bin?
… Was mach ich nur falsch?
… Was hilft, wenn scheinbar nichts mehr hilft?

 

Die dunkle Nacht der Seele

Schnell können diese Krisen zur Zerreißprobe für die Seele werden, bei der die innere Bedrängnis so belastend wird, dass es uns vorübergehend sehr schwer fällt, den Anforderungen des Alltags nachzukommen. Johannes vom Kreuz, einer der großen christlichen Mystiker, nannte diese Zeiten „die dunkle Nacht der Seele“. Eine Nacht, in der sich das ersehnte „Licht am Ende des Tunnels“ eben nicht zeigen will, ohne Hoffnung und ohne schnelle Lösung. Vergleichbar mit dem ungewollten Auszug aus dem vertrauten Haus. Aber das neue Haus ist noch nicht fertig, und so stehen wir – bildlich gesprochen – mit unseren Koffern auf der Straße, im Niemandsland zwischen „nicht mehr“ und „noch nicht“. Wir ahnen: die Krise, soll sie heilend sein, muss durchlebt und darf nicht abgekürzt werden.

 

Was dann folgen sollte

Wir sollten diese Krisen nicht voreilig unter dem Blickwinkel von Krankheit sehen. Wir sollten Lieblosigkeit und den Verlust von Achtung in der Partnerschaft nicht voreilig als ein Scheitern und als das Ende betrachten.
Wir sollten gerade in Phasen von innerer Leere und Sinnlosigkeit nicht verzweifeln.
Wir sollten auch nicht vor scheinbar unüberwindbaren Hindernissen zur Salzsäule erstarren.
Denn diese Krisen bieten die einzigartige Möglichkeit endlich Sinnzusammenhänge zu verstehen und den Weg frei zu machen zu individuellem Wachstum und tiefgreifender persönlicher Entfaltung.

 

Wie es dann weitergehen könnte: Das Atman-Projekt!

Es geht um die Begegnung mit Dir selbst, um das Vertiefen Deines Verstehens und um das Leben Deiner Sehnsucht! Du denkst vielleicht jetzt, das ist zu groß, das kann ich nicht nehmen! Nun, wenn Du Dir in schonungsloser Ehrlichkeit begegnest, wenn Du Dein Verstehen der Sinnzusammenhänge vertiefst und wenn Du Deine ursprüngliche Sehnsucht lebst – dann ist das etwas Großes! Dann wird Dein Leben groß, weit und tief. Dann wird das Atman-Projekt zu Deinem ganz individuellen Projekt.

Das Atman-Projekt ist eine Seminarfolge, die dramaturgisch aufgebaut ist und in deren Mittelpunkt Dein ganz persönliches Atman-Projekt steht: das Wiederfinden oder Entdecken jenes lebendigen Teiles von Dir, der frei ist von Urteilen, Erwartungen und Fremdbestimmungen. In vielfältigen Übungen wirst Du zu aufrichtiger Selbstreflexion, umfassender Selbsterfahrung und tiefer Selbsterkenntnis eingeladen. Denn erworbenes Wissen wird erst fruchtbar, wenn es wieder und wieder durch Übungen verinnerlicht und „geschmeckt“ wird. Deine „Begegnungen mit Dir selbst“ führen Dich Schritt für Schritt hin zum Verstehen, zu Aufbruch, Entwicklung und… letztlich Freiheit.

Im Rahmen des Atman-Projektes beschäftigst Du Dich intensiv mit Deinen Anlagen und Möglichkeiten, aber auch mit deinen individuellen Mustern und Selbstbeschränkungen. Du lernst sie wertfrei zu betrachten, anzuerkennen und aus alten Sabotagestrategien herauszuwachsen. Vor Dir liegt eine Seminarreihe, in der Du erkennen wirst, dass die Antworten auf Deine Fragen immer schon in Dir selbst verborgen waren und dass nichts an Dir jemals falsch war und zu verurteilen ist. Du wirst vielleicht auch verwundert feststellen, dass bisher so manche als Schwäche gewertete Seite Deine allergrößte Stärke ist. Und Du wirst eine Gewissheit bekommen von Deinem Potential, das nun greifbar ist und genutzt werden will. Das Abenteuer Atman-Projekt wird Dir Einsichten und Wandlungen bescheren, die Du am Anfang der Seminarreihe nicht erwartet, ja, sogar für unmöglich gehalten hast. Du erfährst eine schrittweise Einführung in eine bodenständige Spiritualität, die kraftvoll fortschreitend sich auflöst in einem hohen Grad an Lebendigkeit und einem zunehmenden Ausbleiben von Fragen.

 

Die individuelle Ausrichtung

Jeder hat seinen eigenen, einzigartigen Prozess, steht an einer anderen Station des Weges und hat sein ureigenes Tempo Erfahrungen zu sammeln um daraus seine Erkenntnisse zu gewinnen.

Kontinuierliche Selbstentfaltung braucht ein Umfeld, das Geborgenheit bietet und Kraft gibt. Häufig entsteht in diesem geschützten Raum eine Art inneren Wissens, das sich manchmal nicht in Worte fassen lässt – gleich dem Geschmack einer Erdbeere – und ein sicheres Gespür für das „Richtige“ und „Wahre“.

Und so wird die Seminarreihe Atman-Projekt zu einem Bernd-Projekt, zu einem Doris-Projekt, zu einem Marie-Projekt – wie verschieden die Namen der Teilnehmer auch sein werden. Denn es geht um DICH! Um Deine ganz eigene individuelle Entwicklung!
Es geht um Deine Lebenslust, Deine Lebensfreude und

DEINE WAHRHEIT.

Die Reise, die man Leben nennt!

Die Stufen der Selbstentfaltung

„In jedem von uns ist eine seltsame und geheimnisvolle Sehnsucht, ein leises Echo. Wir hören diesen Ruf oder hören ihn nicht, und manchmal kann das ganze Leben vorübergehen, ohne dass wir sein Wesen erkennen.“ Llewllyn Vaughan-Lee

 

Das Seminar zeigt Ihnen auf, dass die Ereignisse Ihres Lebens keinen bloßen Zufallscharakter haben, sondern dass jeder persönliche Lebensweg, sich in zeitlosen Stufen und Zyklen entfalten und zu individueller Erfüllung führen will. Wer Kenntnis von den Stufen der Selbstentfaltung hat, kann verstehen, wie sich die unterschiedlichen Handlungsstränge eines Lebens doch sinnvoll ergänzen und dass, trotz vieler Beschwernisse, jedem Leben eine ureigene Bestimmung innewohnt. Mit dem in diesem Seminar vermittelten Wissen öffnet sich ihr Weg.

Denn: Verstehen ist alles!

Dieses Seminar ist auch ein Muß, für alle, die andere Menschen auf ihrem Lebensweg begleiten wollen!

kleine Themenauswahl:

  • Wie Schicksal wirkt und Einsicht heilt
  • Die perinatalen Phasen der Geburt und ihre Auswirkungen auf den Lebensweg
  • Was hilft als Navigation auf dem Lebensweg?
  • Ich-Bildung, Ego und Schattenarbeit (Projektionen heilen)
  • Aggression vs. Durchsetzungskraft
  • Entwicklung geschieht konzentrisch und nicht linear.
  • Wie wir uns mit der Vergangenheit aussöhnen und in der Gegenwart Fülle und Glück erfahren!
  • Was Du nicht löst, liegt bald wieder vor Deinen Füßen!
  • Das „stirb und werde“ der midlife crisis
  • Die ganze Fülle des Lebens zulassen
  • Glücklichsein
  • Warum wir uns verlieben und wohin uns Liebe führen will
  • Das Finden von Freude, Sinn und Lebenslust

Dieses Seminar ist auch Zugangsseminar zur Seminarreihe „Atman-Projekt“

 

Der köstliche Schatten

Die Welt ist Dein Spiegel!

In Allem, was Dich ärgert und empört, aber auch in Allem, was Dich anzieht und begeistert – begegnest Du immer nur Dir selbst, Deinen eigenen Projektionen, Deinem unbewussten Schatten!

Augen auf! Die Welt ist Dein Spiegel! Erst wenn Du im „Spiegel der Welt“, in Deinen Konflikten und Sehnsüchten, Deine eigenen unbewussten Schattenseiten entdeckst und staunend ihre Kostbarkeit für Dich begreifst, erst dann kannst Du das gewaltige Potential Deiner Möglichkeiten und Talente erahnen. Ziel des Seminars ist es nun, diese verborgenen „köstlichen“ Fähigkeiten in Dir zu befreien, die die Voraussetzung schaffen für Ganzheit, Lebensfreude und letztlich Lebenssinn.

Themenauswahl:

  • Wie wir unsere „Spiegelfechterei“ und unseren „Traum“ beenden und Erfüllung und Sinn finden.
  • Wie wir die Ursachen unserer Konflikte im Beruf, in der Partnerschaft und in der eigenen Entwicklung erkennen und endlich auflösen können.
  • Wie wir unsere unbewusste Selbstsabotage beenden und die eigenen Potentiale, Möglichkeiten und Talente entfalten können.

Dieses Seminar ist auch Zugangsseminar zum „Atman-Projekt“

 

Wirklich lieben

Die verborgenen Mechanismen in Liebe und Partnerschaft erkennen!

Kennen Sie das Eine oder Andere?

● Sie bekommen nicht, was Sie brauchen oder wollen  ● Sie können nicht geben, was der andere erwartet  ● Ihr Partner ist der Meinung, dass Sie sich ändern müssten  ● Sie wollen Ihren Partner anders haben, als er ist  ● Sie können sich nicht verständlich machen  ● Oder Ihre Beziehung plätschert so dahin? ● Sie treffen immer wieder die gleiche Art von Partnern  ● Sie finden einfach keinen passenden Partner

Dann geht es Ihnen wie vielen Menschen! Sie wünschen sich eine Partnerschaft mit mehr Leichtigkeit, mehr Humor, mehr Verständnis, mehr Tiefe und mehr Begeisterung füreinander?

Dann geht es Ihnen wie fast allen Menschen! Denn die Vorgänge, die Beziehung prägen, sie aufblühen oder sie an Konflikten zerbrechen lassen sowie gar verhindern, sind nie zufällig! Sie folgen einfachen und tiefgreifenden Mechanismen! Solang uns diese Mechanismen rätselhaft  bleiben, werden wir unbewusst – über kurz oder lang – genau das zerstören, was uns wertvoll ist: die tiefe Liebe eines Menschen.

Nun, wir können uns damit abfinden oder hoffen, dass es irgendwie und irgendwann… vielleicht von selbst …oder in der nächsten Beziehung… oder… wir beginnen jetzt und sofort:

  • Die unbewussten Mechanismen in der Partnerschaft zu durchschauen.
  • zu verstehen, das eine Volvic-Flasche unsere Beziehung dauerhaft positiv verändern wird.
  • Nicht mehr in die Fallen unserer Projektionen zu tappen.
  • Wir lernen eine Kommunikation, die die Liebe fördert.
  • Unsinnige Konflikte zu vermeiden, um dann beiderseits zu wirklicher liebevoller Erfüllung zu finden!

„Wer einmal sich selbst gefunden, kann nichts auf dieser Welt mehr verlieren. Und wer einmal den Menschen in sich begriffen, der begreift alle Menschen“    (Stefan Zweig)

 

Seminarreihe – Weiterbildung – Ausbildung

Atman – das ist das individuelles Selbst, der Kern der Existenz. Um nicht weniger geht es im Atman-Projekt, einer Ausbildungs- und Seminarreihe, die die zentralen Fragen des Lebens behandelt:

  • Welchen Sinn hat mein Dasein?
  • Was ist mein Weg und meine Lebensaufgabe?
  • Und wie kann ich anderen Menschen dabei helfen, das sie es für sich selbst auch finden?

Jeder Mensch hat in seinem Inneren ein tiefes Verlangen, das gelebt werden möchte. Ignorieren wir das, dann werden wir frustriert und unglücklich. Folgen wir aber unserer Sehnsucht nach dem Wesentlichen, gewinnt unser Leben an Leidenschaft, Sinn und Tiefe. Wer nun die innersten Sinnzusammenhänge seines Lebens verstehen will, wer sich seinem Wesenskern, dem tiefsten Inneren nähern will, der sollte die Dimensionen der menschlichen Seele verstehen und „hinter den Vorhang“ schauen.

 

Zielgruppen:

  • Interessenten, die ihr Leben auf den Punkt bringen wollen, indem sie ihre Gaben und ihre Essenz entdecken.
  • Sucher, die Antwort finden wollen auf die Frage „Worum geht es in meinem Leben?“
  • Menschen mit der Sehnsucht, das Wesentliche zu erfahren und zu „schmecken“ … und es auch leben wollen! – ohne wenn und aber – stark, frei und selbstbestimmt!

Die Seminarreihe ist auch als Weiterbildung sehr geeignet für Interessenten, die bereits in einem Therapie-, Lehr-, Heil-, Pflege-, Sozial-, Beratungs- oder Coachingberuf tätig sind und durch die eigene Entdeckungsreise beim „Atman-Projekt“ ihre berufliche Kompetenz erweitern möchten. Weil sie wissen, dass jeder seinen Klienten, Schülern oder Mitarbeitern nur zumuten kann, was er selbst bereit ist zu tun!

Und ganz besonders geeignet ist die Seminarreihe für Menschen, die anderen als „psychologischer und spiritueller Wegbegleiter“dabei helfen möchten, das Gleiche zu erreichen.

 

Vorweg:

Interessenten können sich nicht vorab für die gesamte Seminarreihe des „Atman-Projekts“ anmelden. Sondern immer nur für ein Seminar! Step by step. Die Teilnehmer entscheiden nach jedem Seminar, immer am Morgen des letzten Seminartages frei, ob sie die Seminarreihe mit dem nächsten Seminar fortsetzen wollen. Keine Vertragsbindung! Denn Ihre Begeisterung, Ihre Motivation und Ihr Interesse sind für mich Alles entscheidend.

 

Voraussetzung

Für die Teilnahme am „Atman-Projekt“ ist ein Alter von mindestens 30 Jahren  (Ausnahmen sind möglich und sollten mit mir besprochen werden) und die Belegung der beiden Grundlagen-Seminare:

  1. Die Reise, die man Leben nennt – die Stufen der Selbstentfaltung
  2. Der köstliche Schatten

Denn diese beiden Intensiv-Seminare bilden die Säulen des Atman-Projekts.

 

Aufbau der Seminarreihe „Das Atman-Projekt“

Dimensionen der menschlichen Seele und die individuelle Lebensthematik

Die persönliche Lebensthematik erkennen und sich aus diesem Wissen heraus entwickeln, ist die zentrale Aufgabe des „Atman-Projekts“.

Die Seminarreihe umfasst zwei Stufen mit insgesamt 12 Seminaren im Abstand von 6 – 8 Wochen. In den Zwischenzeiten sollten die erfahrenen Seminarthemen vertieft und verinnerlicht werden. Die Gesamtdauer beträgt ca. eineinhalb bis zwei Jahre.

Das Atman-Projekt – Stufe I (3 Seminare): offene Seminare
  • Die Reise, die man Leben nennt – Die Stufen der Selbstentfaltung
  • Der köstliche Schatten – Die Welt ist dein Spiegel
  • Wirklich Lieben (optional) – Die verborgenen Mechanismen erkennen
Das Atman-Projekt – Stufe II (6 Seminare): 12 Archetypen / individuelle Muster
  1. Durchsetzungsfähigkeit, Selbstwert und Selbstakzeptanz / Spontaneität, Genussfähigkeit und sinnliches Erleben
  2. Die Fallen der eigenen Wahrnehmung erkennen / Die Motivlage meiner Geborgenheitswünsche und Bedürfnisse ergründen
  3. Selbstbewusstsein, Selbstausdruck und Gestaltungsfreude entdecken / Wirklichkeitsnahes Denken und Handeln entwickeln
  4. Die innere Mitte als dynamische Bewegung erfahren / Tod, Leben und Selbstverantwortung
  5. Aussöhnung mit Herkunft und Eltern / Beharrlichkeit und Konsequenz in der eigenen Lebensausrichtung
  6. Freiheit, Unabhängigkeit und individuelle Wahrheit bekennen / Von Wertung und Urteil zu Einsicht und Weisheit
Das Atman-Projekt – Stufe III (7 Seminare): Vertraue dem Prozess
  1. Individuelle Anlage und Seelenstruktur
  2. Schattenarbeit Teil 2
  3. Schattenarbeit Teil 3
  4. Sinn und Unsinn von Meditation
  5. Abschiedsritual und Neubeginn
  6. Begegnung und Gespräch! Der Kreis schließt sich!
  7. Abschluss und Zertifikatsübergabe

Abschlusstreffen und Zertifikat „psychologischer und spiritueller Wegbegleiter“

Ich sehe und erkenne mich im Spiegel der Welt

Schattenarbeit – Die Essenz aller spirituellen Wege

Neben der bewussten, „lichten“ Seite gehört zu unserer Persönlichkeit auch jene unbewusste, „dunkle“ Seite des Schattens, wie die Jungsche Psychologie die verleugnete und verdrängte Seite unserer Seele nennt. Es ist jene andere Seite, die wir an uns nicht wahrhaben wollen und daher nach außen in die Welt projizieren. Zum Zeitpunkt der Geburt und frühen Kindheit ist jeder Mensch in einem Zustand der absoluten Ganzheit! … den er aber verlassen wird, um diesen Zustand… vielleicht… …irgendwann einmal…  wieder zu erlangen. Denn die Ereignisse meiner Kindheit haben einen riesigen unbewussten Schattenbereich entstehen lassen. Die in meiner Kindheit entstandenen Reaktions- und Verhaltensmuster wirken noch heute in meine Gegenwart hinein und verschieben auch heute weiter lebendige Aspekte meines Wesens immer wieder in den Schattenbereich. Und so ist meine „gegenwärtige Welt“ voller Wünsche, Sehnsüchte und Träume. Ebenso aber auch voller Hindernisse, Probleme, Konflikte und Kummer. Vielleicht auch wieder oder immer noch voller Dramen und Katastrophen. Und ab und zu, oder immer wieder, frage ich mich: Warum ich? Was hat das alles mit mir zu tun? Oder: warum ich nicht? Warum passiert gerade mir das? Und in meinen Träumen sitze ich dann weiterhin am Meer…

 

Will ich wissen? Will ich wirklich verstehen?

Will ich wirklich Wahrheit?

Dann Augen auf!

Tat wam asi!

Das bist Du!

Deine Welt ist der Spiegel Deines eigenen Schattens!

 

Hier eine Geschichte aus der Sufi-Tradition:

Der verlorene Ring

„Eines Tages beobachteten die Dorfbewohner, wie Mulla Nasruddin stundenlang auf dem Marktplatz herumging und mit seinen Blicken dabei unablässig den Boden absuchte. Schließlich bekamen einige Mitleid mit ihm und boten ihm ihre Hilfe an.
„Was suchst du denn, Mulla?“, fragten sie ihn.
„Ich habe meinen Ring verloren“, antwortete dieser.
„Sag uns doch ungefähr, wo du ihn verloren hast, damit wir dir besser helfen können“, meinten die Männer.
„Nun, ihr müsst wissen, er ist mir zu Hause vom Finger geglitten“, seufzte Mulla Nasruddin, „aber dort ist es so dunkel. Deshalb habe ich beschlossen, ihn hier im Freien mitten auf dem Platz zu suchen, weil hier das beste Licht ist!“

 

Wenn ich wirklich wissen will…

… sollte ich Mut und absolute Ehrlichkeit aufbringen und sollte „hinter den Vorhang schauen“ und verstehen:

  • In Allem, was mich ärgert und empört, aber auch in Allem, was mich anzieht und begeistert – begegne ich immer nur mir und meinen eigenen Projektionen, meinem unbewussten Schatten: der Summe meiner ungelebten Möglichkeiten!
  • Erst wenn ich im „Spiegel der Welt“, in meinen Konflikten und Sehnsüchten, meine eigenen unbewussten Schattenseiten entdecke und staunend ihre Kostbarkeit für mich begreife, erst dann kann ich meine unbewusste Selbstsabotage beendenund das gewaltige Potential meiner Möglichkeiten und Gaben erahnen.
  • Schattenarbeit ist der Schlüssel zu einem erfüllten Leben!

Wenn ich auf die Suche nach meinem Schatten gehe, gehe ich auf die Suche nach mir selbst. Und wenn ich auf die Suche nach mir selbst gehe, muss ich bereit sein, meine Wahrheit, mein wahres Wesen zu entdecken.

Schattenarbeit bedeutet letztlich aus dem Status des „von Lob und Tadel“ abhängigen Kindes herauszuwachsen und ein unabhängiger Erwachsener zu werden, der stark und frei sein Leben lebt und aus vollen Herzen zu sich und seiner Bestimmung „Ja!“ sagt. – ohne wenn und aber!

Solltest Du weniger wollen – dann solltest Du gar nicht erst beginnen!

 

Der Einstieg:

„Der köstliche Schatten – Augen auf! Die Welt ist dein Spiegel!

In diesem Seminar erfahren Sie:

  • Wie Sie die Ursachen Ihrer Konflikte im Beruf, in der Partnerschaft und in der eigenen Entwicklung erkennen und auflösen können.
  • Wie Sie Ihre unbewusste Selbstsabotage beenden und die eigenen Gaben und Möglichkeiten entfalten.
  • Wie Sie Ihre Projektionen zurücknehmen und dadurch Gelassenheit und Lebenslust dazugewinnen.
  • Wie Sie Ihre Wahrheit entdecken.

 

Segeln

Lass dich treiben im grauen, trägen Strom.
Halte dich fest an denen, die mit dir
Schwimmen, werde grau im Grau.
– Sie werden dich mögen, die Gleichen.

Bewege dich nicht, lehn dich zurück
in den Werten der Zeit.
Sei nicht zu leise, nicht zu laut,
schau dich nicht um und sage stets ja.
– Sie werden dich lieben die Gleichen.

Doch willst du leben,
reiße dich los, mit aller Kraft.
Wage den Sprung auf die schwankenden Planken
des Lebendigseins und der Lebenslust.
Trotze den Wellen, flieg mit dem Wind, spüre die Stöße,
erfahre die Angst.
Kämpfe, verliere – und gewinne,
was du kaum erahnt.
– Sie werden dich meiden, die Anderen.

Verlasse das Grau, die Werte ohne Wahl.
Komm mit mir auf das schmale Boot.
Wage den Blick in die Tiefe und hinauf in das Licht.
Greife nach dem, das hell ist und strahlt, und
begrüße das Dunkle ohne Scheu.

Nimm beides freudig in den Arm und…
Segle vorbei an dem trägen Grau, segle mit mir im Sturm.

– Und ICH werde dich lieben.

Anonymus

Der Ruf

In jedem von uns ist eine seltsame und geheimnisvolle Sehnsucht, ein leises Echo. Wir hören diesen Ruf oder hören ihn nicht, und manchmal kann das ganze Leben vorübergehen, ohne dass wir sein Wesen erkennen. (Llewellyn Vaughan-Lee)

Mensch, ich rufe dich von weither,
rufe dich seit dem Anfang aller Zeiten,
rufe dich durch Jahrtausende, seit Äonen von Jahren –
rufe und rufe … seit jeher …
Sie ist Teil deines Wesens, meine Stimme,
Doch leise nur dringt sie zu dir,
und nur manchmal vernimmst du sie.
„Ich weiß nicht“, sagst du vielleicht. Aber irgendwo weißt du.
„Ich höre es nicht“, sagst du. „Was ist es, und wo?“
Doch irgendwo hörst du, und tief in deinem Inneren
weißt du. Denn ich bin, was schon immer in dir war.
Was nie enden wird in dir, bin ich.
Magst du auch sagen: „Wer ruft?“
Magst du auch denken: „Wer ist es?“
Wohin willst du laufen? Sag mir:
Kannst du vor dir selbst weglaufen?
Denn ich bin das Einzige für dich;
nichts anderes gibt es.
Dein Versprechen, deine Belohnung bin ich allein –
deine Sehnsucht und dein Ziel…

Anonymous

Die Leute sagen oft zu mir: „Bittet für mich!“
Dann denke ich: „Warum geht ihr aus?
Warum bleibt ihr nicht in Euch selbst
und greift in euer eigenes Gut?
Ihr tragt doch alle Wahrheit wesenhaft in euch.“

Meister Eckehart

Die Menschen sollten sich weniger Gedanken
Darüber machen, was sie tun sollten,
sondern mehr darüber nachdenken,
was sie sein sollten.

Meister Eckehart

Es ist eine große Schmach und Schande, dass ein Mensch
so viele andere Dinge kennt, sich selbst aber nicht.

Johannes Tauler

In Zen-Kreisen erzählt man die Geschichte von einem Mann und einem Pferd. Der Mann sitzt auf seinem geschwind dahingaloppierenden Pferd, und es hat den Anschein, als müsse er ganz schnell zu einer dringenden Verabredung. Am Wegesrand steht ein anderer Mann. Der ruft: „Wohin des Weges?“ Worauf der Reiter antwortet: „Keine Ahnung! Frag das Pferd!“

Thich Nhat Hanh

Die Dinge liegen in ihrem Gegenteil verborgen.
Und ohne die Existenz von Gegensätzen gäbe es für ihn,
der die Dinge einander gegenüberstellt,
keine Manifestation.

Alawi

Die Stille bedeutet mehr
als tausend Leben,
und diese Freiheit ist mehr wert
als alle Reiche der Welt.

Die Wahrheit in sich selbst erblicken,
nur für einen Augenblick,
gilt mehr als alle Himmel,
mehr als alle Weiten,
mehr als alles, was es gibt.

Rumi

Ein jeder taucht an einer anderen Stelle
in den Wald ein,
die er selbst gewählt hatte, dort,
wo es am finstersten war
und es weder Weg noch Steg gab.

Gralslegende

Weder Weg noch Steg!
Denn wo es einen Weg gibt,
ist es immer der Weg eines anderen.

Es ist, als ob dich ein König in ein fremdes Land schickt,
um dort eine Aufgabe zu erledigen.
Du gehst und erledigst viele andere Aufgaben,
aber diese eine, für die du entsandt wurdest,
erledigst du nicht.
Das ist so, als wenn du gar nichts getan hättest.

Rumi

Am Ende seines langen Lebens
sah sich Rabbi Joshua zu den Worten genötigt:
„In der kommenden Welt wird mich niemand fragen,
warum ich nicht Moses war.
Man wird mich fragen: „Warum warst du nicht Joshua?“
Ja, warum nicht?
Wer sich diese Frage stellt, hat seinen Ruf gehört.
Wer darauf reagiert, hat mit seiner Suche begonnen.

Anomymous

Halt an, wo laufst du hin? Der Himmel ist in dir!
Suchst du Gott anderswo, du fehlst ihn für und für.

Angelus Silesius

Die einzige Weisheit, die zu erlangen wir hoffen können,
ist die Weisheit der Demut. Die Demut ist grenzenlos.

T.S. Eliot

Was direkt vor unseren Augen liegt,
beibt am Anfang verschleiert.

Anonymous

Jesus sagt: „Das Reich Gottes ist mitten unter euch.“

„Wann wird das Königreich des Himmels kommen?“
„Nicht indem ihr darauf wartet“, antwortete Jesus.
„Denn der Himmel ist über die Erde ausgebreitet,
aber die Menschen sehen es nicht.“

Thomasevangelium

Man erreicht die Größe nicht,
wenn man sich nur seinen Impulsen hingibt,
sondern indem man geduldig die stählerne Mauer abfeilt,
die das, was man fühlt, von dem, was man vermag, trennt.

Vincent van Gogh

Auf dem Weg
braucht man Disziplin
gegenüber sich selbst.
Hat man seine Verantwortung erkannt,
so gilt es, sie zu erfüllen,
d.h. im Sinne dieser Verantwortung
gegenüber anderen und sich selbst
zu handeln.

Eben als ich alle Antworten des Lebens erfasst hatte,
änderte es die Fragen.

Anonymous

Die wahre Entdeckungsreise
besteht nicht darin, neue
Landschaften zu entdecken,
sondern mit neuen Augen zu sehen.

Marcel Proust

Hilel richtete drei Fragen an seine Schüler:
Wenn nicht ich es tue, wer soll es dann tun?
Wenn ich es nicht jetzt tue, wann soll ich es dann tun?
Wenn ich es nur um meiner selbst willen tue,
wer bin ich dann eigentlich?
Hilel, ein Zeitgenosse Christi

Wenn ihr aus zweien eins macht
und das Innere wie das Äußere,
dann werdet ihr das Königreich
des Himmels erlangen.

Jesus (Evangelium des Thomas)

Wer wächst, verliert den Schutz der Herde.

Anonymous

Hier ist die Wahrheit

Ich lache wenn ich höre,
dass dem Fisch dürstet im Wasser.
Du siehst nicht, dass zuhause die Wirklichkeit ist,
und du wanderst von Wald zu Wald lustlos!
Hier ist die Wahrheit!
Gehe hin, wo immer du willst, nach Benares oder Mathura –
Wenn du die eigene Seele nicht findest,
bleibt dir die Welt unwirklich.

Kabir

Ein Kamel wurde einmal gefragt,
ob es lieber bergauf oder bergab gehe.
Es antwortete:
„Mir ist es nicht wichtig, ob bergauf
oder bergab – auf die Last kommt es an!“

Was ist es und wo?

Ein Blinder ergreift den Rüssel eines Elefanten.
„Er ist eine Art Schlange.“ behauptet er.
„Das ist falsch.“ entgegnet der zweite Blinde schroff,
während er das Ohr des Elefanten liebkost,
„Er ist wie ein großes Blatt.“
„Unsinn“, schreit der dritte Blinde, während er ein Bein des Elefanten fest umschlingt.
„Er ist wie ein Baumstamm.“
„Nein, nein und nochmals nein!“ brüllt der vierte Blinde,
während er den Schwanz des Elefanten behutsam durch seine Hände gleiten läßt.
„Er ist so herrlich dünn wie ein Seil.“
„Ihr Schwärmer, was seid ihr doch alle verblendet.“
lacht der letzte Blinde, während er immer noch vergeblich tastend im Raum herumtorkelt.
„Hier ist nichts! Er ist nicht vorhanden. Es hat ihn nie gegeben.“

Anonymous

Das Kreuz und die Christen nahm ich
von allen Seiten in Augenschein. Er war nicht am Kreuz.
Ich ging zum Hindu-Tempel, zu der alten Pagode.
An beiden Orten fand ich keine Spur von ihm.
Ich ging zu den Höhen von Herat und nach Kandahar,
schaute mich um.
Er war nicht auf den Höhen und nicht in der Niederung.
Entschlossen stieg ich zur Spitze des Kaf-Berges.
Dort wohnte nur der Anqa-Vogel.
Ich ging zur Kaaba und traf ihn dort nicht.
Ich fragte Ibn Sina nach seinem Wesen.:
Er war jenseits der Definitionen des Philosophen Avicenna …
Ich schaute in mein eigenes Herz. An diesem Ort sah ich ihn.
Er ist an keinem anderen Ort…

Rumi

Die meisten Leute möchten Gott dienen –
aber nur als Berater.

Sunday Express, London

Nicht der Himmel,
die Erde ist das Maß.

Auf der anderen Seite mühen sich manche mit der Meditation, denen ich nur raten kann, die Augen erst einmal, statt sie zu schließen, wirklich zu öffnen und auf das Nächste zu schauen – ihren Nächsten – um ihm zu dienen.
Wollt ihr Gott finden, so dient den Menschen.
Gar zu viele reden Säcke voll Theologie, handeln aber nicht ein Körnchen danach, während der Weise wenig redet und sein Leben und Wirken lebendige Meditation und tätige Religion sein lässt.

Ramakrishna