Führung: Der andere Weg des Führens

Führung: Der andere Weg des Führens

Verbinden Sie Persönlichkeit und Rolle zur einzigartigen Führung

 

Die Führung ist immer auch Ausdruck der eigenen Persönlichkeit. Viele Führungskräfte spüren jedoch ein Spannungsfeld zwischen der eigenen Individualität und ihrer beruflichen Rolle. In diesen Situationen entstehen häufig Selbstzweifel, Orientierungslosigkeit und viele Fragen: Wie kann ich als Mensch in meiner Rolle der Führung überhaupt stattfinden? Welche Werte sind mir im täglichen Miteinander wichtig? Welche Faktoren motivieren mich? Was will ich als Führungskraft erreichen und auf welchem Weg?

 

In unserem Leadership-Training lernen Sie, wie Sie eine Verbindung zwischen Wirtschaftlichkeit und Menschlichkeit schaffen – und damit den Grundstein für Ihren ganz eigenen Stil der Führung legen. Unter Anleitung unseres erfahrenen Referenten schärfen Sie Ihr Leitbild und erkennen, wie Sie sich als Ganzes in das Unternehmen einbringen können. Sie erfahren, was gute Selbstführung bedeutet und wie Sie diese erfolgreich nach außen sichtbar machen – ohne Schauspielerei. Mit diesem Wissen entfalten Sie Ihr volles Potenzial als Führungskraft und entwickeln Ihren Stil – auch außerhalb der klassischen Rollenmodelle.

 

Ziele:

  • Sie lernen, wie Sie Ihr volles Potenzial als Führungskraft entfalten können –außerhalb der klassischen Rollenmodelle
  • Sie erfahren, was gute Selbstführung bedeutet und welchen besonderen Einfluss dies auf Ihre Führungsaufgabe hat
  • Sie entdecken, was motiviert und zur Leistung inspiriert- für Sie selbst und ihre Mitarbeiter

 

Programm:

  • Trendforschung und die Rolle der Führungskraft von morgen
  • Führungsstile und persönlicher Stil
  • Die Ebenen der (Führungs-)Persönlichkeit
  • Eigenes Verständnis von guter Führung
  • Eigene Positionierung und persönliches Wertesystem
  • Persönliche Begrenzungen und Hürden überwinden
  • Kontrolle und Vertrauen im Führungsalltag
  • Leitbild für die eigene Führungsarbeit

 

Termin/Ort:

22.09.2017 im Land Gut Höhne, Düsseldorf

Leave a comment